top of page
  • Hanno Hensing

Startup-Effizienz: Die Bedeutung klarer Verantwortungsbereiche


Jedes Startup beginnt mit einer Handvoll begeisterter Menschen, die gemeinsam an der Verwirklichung ihrer Vision arbeiten. Der Fokus liegt auf dem erfolgreichen Markteintritt, und die Verantwortung wird von allen geteilt. In dieser Anfangsphase ist jeder ein Alleskönner und bringt sich in sämtlichen Aspekten des Unternehmens ein.


Mit dem Wachstum des Unternehmens ändert sich zwar die Größe des Teams, doch der Arbeitsmodus bleibt oft gleich. "Wir rocken das gemeinsam" ist weiterhin die Devise. Neue Mitarbeiter werden in die bestehende Kultur integriert und beteiligen sich an verschiedenen Aufgabenbereichen. Die Ziele werden kurz besprochen, man einigt sich, und alle arbeiten gemeinsam daran.


Allerdings kommt es kurz nach dem Eintritt der ersten Mitarbeiter häufig zu einer Entwicklung: Das Unternehmen beginnt bewusst oder unbewusst, in Arbeitsteilung zu verfallen. Mitarbeiter übernehmen spezifische Teilaufgaben, die zusammen das angestrebte Gesamtergebnis ergeben. Kleine Teams oder Einzelpersonen konzentrieren sich auf bestimmte Bereiche wie Marketing, Support, Vertrieb oder Produktentwicklung.


Was ich jedoch in vielen Unternehmen beobachte, ist, dass, obwohl die Aufgaben nach Fachbereichen aufgeteilt werden, die Gesamtverantwortung für die Erreichung der gemeinsamen Vision nicht aufgeteilt wird. Es wird implizit erwartet, dass jede Person, jede Führungskraft oder jeder Mitarbeiter aus eigenem Antrieb die nicht klar definierte Verantwortung übernimmt und eigenständig und ohne explizite Aufforderung das Richtige tut. Dies führt oft zu Missverständnissen und Enttäuschungen. Häufig hört man Sätze wie "Ich dachte, du hattest das im Blick?" oder "Warum haben wir nicht rechtzeitig gegengesteuert?".


Wie kann ein Mitarbeiter die richtigen Maßnahmen in der richtigen Priorität ergreifen, wenn ihm nicht klar ist, welcher Verantwortungsbereich abgedeckt ist und was dazu gehört? Nur wenn klare Abgrenzungen definiert sind und die Gesamtverantwortung in einzelne Verantwortungsbereiche aufgeteilt wird, können Mitarbeiter eigenständig Maßnahmen ableiten und proaktiv handeln. Ohne klare Definitionen agieren Mitarbeiter entweder auftragsorientiert und warten auf klare Aufgabenzuweisungen oder es entstehen "Kopfmonopole" bei langjährigen Mitarbeitern, die ihren Verantwortungsbereich manchmal eher ungern verkleinern. Die Organisation wird ineffizient, verliert ihre Innovationsfähigkeit und die Agilität schwindet.


Die klare Definition von Verantwortungsbereichen ist daher ein Schlüssel zur Effizienz und zum langfristigen Erfolg eines Startups. Es ermöglicht jedem im Team, sein volles Potenzial auszuschöpfen und zur gemeinsamen Vision beizutragen.


Meine jahrelange Erfahrung im Management und meine Leidenschaft für die Weiterentwicklung von Startups befähigt mich dazu, dir dabei zu helfen, diese organisatorische Herausforderung zu meistern. Als erfahrener Manager stehe ich dir zur Seite, um deine Führungskräfte und Teams zu befähigen, effektiver am System zu arbeiten und somit das Wachstum deines Unternehmens voranzutreiben. Wenn du nach professioneller Unterstützung suchst, um die Selbstorganisation und die strategische Ausrichtung in deinem Startup zu stärken, zögere nicht, mich zu kontaktieren. Gemeinsam können wir die Weichen für deinen Erfolg stellen und dein Startup auf die nächste Stufe führen.



6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page