top of page
  • Hanno Hensing

Startup Organisation - Erwartungen klar kommunizieren und erfolgreich delegieren



In der Welt der Startups sind klare Kommunikation und effektive Delegation von Aufgaben und Verantwortlichkeiten von entscheidender Bedeutung. Oft höre ich Aussagen wie "Das ist doch wohl klar, dass ein Teamleiter sich darum kümmert" oder "Von einem Systemarchitekten erwarte ich, dass er sich frühzeitig Gedanken macht". Das Management hat bestimmte Erwartungen, die manchmal nicht erfüllt werden, und die Schuld wird oft den Mitarbeitern zugeschoben. Doch ist das immer gerechtfertigt?


Was passiert, wenn Aufgaben delegiert werden, ohne klare Erwartungen zu formulieren? Was, wenn jemand zum Teamleiter ernannt wird, aber nicht klar definiert ist, was alles zu seinen Aufgaben gehört? In solchen Fällen kommt es oft zu Missverständnissen, da der Delegierende nicht zufrieden ist mit dem Ergebnis.


Beim Delegieren überträgt der Delegierende bestimmte Aufgaben oder Verantwortlichkeiten an den Delegierten, der dann für deren Durchführung verantwortlich ist. Delegieren ermöglicht es, die Arbeitsbelastung zu reduzieren, Ressourcen effizienter zu nutzen und die Produktivität zu steigern, indem man anderen Personen erlaubt, spezifische Aufgaben oder Entscheidungen in ihrem Auftrag zu übernehmen.


Egal ob es sich um Aufgaben oder Verantwortung handelt, der Delegierte sollte ein klares Verständnis davon haben, was genau delegiert wurde und wann die Aufgabe als erfolgreich erledigt gilt. Beim Delegieren gibt es immer drei Dimensionen zu berücksichtigen:

  1. Verantwortung und/oder Aufgaben: Aufgaben sollten präzise beschrieben sein, damit der Delegierte genau weiß, was von ihm erwartet wird. Doch das ist nicht alles.

  2. Rechte: Es ist auch wichtig zu klären, ob der Delegierte zusätzliche "Rechte" benötigt, um die Aufgaben zu erfüllen. Dies kann den Zugang zu bestimmten Systemen oder die Teilnahme an wichtigen Meetings umfassen.

  3. Ergebnismessung: Es muss deutlich sein, wann die Aufgaben zur Zufriedenheit erledigt wurden. Klare Kriterien und Zeitrahmen sind hier entscheidend.

Wenn Aufgaben delegiert werden, sollten sie nicht nur genau beschrieben sein, sondern es sollte auch festgelegt werden, welche Rechte der Delegierte benötigt und wie der Erfolg gemessen wird. Das verhindert Missverständnisse und Unklarheiten.


Beim Delegieren von Verantwortung ist es nicht immer notwendig, alle Aufgaben im Detail aufzulisten. Stattdessen sollte der Delegierte die Freiheit haben, zu entscheiden, wie die Verantwortung am besten wahrgenommen werden kann. Dennoch ist es von entscheidender Bedeutung, die Zielerreichung und den Erfolg klar zu definieren.


Wenn ich als Manager also Erwartungen an einen Mitarbeiter habe, ist es von großer Bedeutung, diese Erwartungen genau zu kommunizieren und die Zielerreichung zu definieren. Wenn der Mitarbeiter zusätzliche Kompetenzen benötigt, um die Delegation erfolgreich anzunehmen, sollten diese gewährt werden. Indem wir diese drei Dimensionen berücksichtigen, können wir die Delegation effektiv gestalten und Missverständnisse vermeiden. Klare Kommunikation und klare Erwartungen sind der Schlüssel zum erfolgreichen Management in der Welt der Startups.


Meine jahrelange Erfahrung im Management und meine Leidenschaft für die Weiterentwicklung von Startups befähigt mich dazu, dir dabei zu helfen, diese organisatorische Herausforderung zu meistern. Als erfahrener Manager stehe ich dir zur Seite, um deine Führungskräfte und Teams zu befähigen, effektiver am System zu arbeiten und somit das Wachstum deines Unternehmens voranzutreiben. Wenn du nach professioneller Unterstützung suchst, um die Selbstorganisation und die strategische Ausrichtung in deinem Startup zu stärken, zögere nicht, mich zu kontaktieren. Gemeinsam können wir die Weichen für deinen Erfolg stellen und dein Startup auf die nächste Stufe führen.



7 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page